Startseite

Literaturstudien – intermedial und interkulturell

  • Der interdisziplinäre, forschungsorientierte Masterstudiengang bietet eine vertiefende, an aktuellen Forschungsfragen orientierte Ausbildung, bei der die literaturtheoretische, kultur- und medienwissenschaftliche Sicht auf die Bedingungen von Literatur im Zentrum steht.
  • Er richtet sich an Absolventen literatur- und kulturwissenschaftlicher BA-Studiengänge, die Interesse an aktuellen Forschungsdiskussionen und fächerübergreifenden Perspektiven haben.
  • Der Studiengang verfolgt das Ziel, jenseits von Einzelphilologien vertiefte Kenntnisse in literatur- und kulturwissenschaftlicher Theorie und Praxis zu vermitteln.
  • Der Schwerpunkt des fächerübergreifend ausgerichteten Studiengangs liegt auf den Funktionen literarischer Texte im Rahmen sich wandelnder medialer und kultureller Bedingungsgefüge und gesellschaftlicher Praktiken. Mit dem Fokus auf intermediale und interkulturelle Bezüge der Literatur trifft der Studiengang in den Kern des gegenwärtigen Interesses an Austauschprozessen innerhalb komplexer Kulturformationen.

 

Studierende des Masterstudiengangs ‚Literaturstudien – intermedial und interkulturell‘ haben im Sommersemester 2021 unter Leitung von Prof. Annette Gilbert Radiofeatures zum Thema ‚Literatur im digitalen Raum‘ produziert, die am 29. April und 13. Mai 2021 auf dem Campusradio Funklust auf Sendung gingen.